Unsere Vereinsreitstunden

Unsere Mitglieder des Reitvereins haben die Möglichkeit, regelmäßig an unseren Vereinsstunden teilzunehmen. 

Es gibt die Kindervereinsreitstunden, auch mit einer Steckenpferdgruppe für die Kleinsten, und die Vereinsreitstunden für die Fortgeschrittenen, auch für die Turnierreiter.

Die Vereinsstunden finden in der Regel zwei Mal im Monat am Sonntag statt (mit Ausnahme der Ferien).

Kinderreitvereinsstunden

Geleitet werden diese Stunden von unseren Jugendwarten Marie Wübker.

Zurzeit sind 15 Kinder in dieser Gruppe. Die Kinder Reiten in drei Gruppen mit je 5 Kindern.

 

Seit kurzem haben wir noch eine Steckenpferdgruppe. Hier unterstützen die etwas „Größeren“ die „Kleineren“ beim Putzen, Fertigmachen und auch beim Reiten selber. So entsteht eine harmonische Gemeinschaft und der faire Umgang untereinander und mit dem Pferd kann dabei optimal gefördert werden.

 

In den Vereinsstunden üben die Kinder unter anderem Choreographien für diverse Veranstaltungen wie Weihnachtsfeier, Tag der offenen Tür oder Hoffest ein. Des Weiteren werden sie schon auf das Turniergeschehen und kleinere Prüfungen wie Reitabzeichen 10, 9, 8 und 7 vorbereitet. Aber nicht nur der praktische Teil des Reitens wird hier gefördert, ebenso finden regelmäßig Theoriestunden und kleine Workshops statt. Und natürlich stehen der Spaß und die Gemeinschaft ganz klar mit im Vordergrund. Und so finden immer wieder kleine Ausflüge wie Wanderritte oder eine gemeinsame Fahrt zu einem großen Turnier oder in den Freizeitpark statt. Das Highlight ist immer die Übernachtungsparty auf dem Hof und Schlafen im Stroh bei den Pferden.

Download
Anmeldung Kinderreitvereinsstunden
Anmeldung Kinderreitvereinsstunden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.0 KB

Vereinsreitstunden

Ursprünglich wurde diese Gruppe einmal ins Leben gerufen, um die Turnierreiter noch einmal gesondert zu fördern. Dies steht auch immer noch im Fokus, dennoch können auch Freizeitreiter ohne Turnierambitionen an diesen Stunden teilnehmen. Zurzeit nehmen 12 Reiter an den Vereinsstunden teil. Geritten wird in drei Gruppen mit maximal vier Reitern. Nach Möglichkeit werden die einzelnen Gruppen nach dem jeweiligen Leistungsstand der Reiter eingeteilt, damit eine möglichst individuelle Förderung gewährleitestet ist.

 

Die Vereinsstunden zeichnen sich besonders dadurch aus, dass noch einmal ganz besonders auf die individuellen Trainingsziele eingegangen werden kann. Das bedeutet im Einzelnen, dass zum Beispiel in den Dressurstunden die verschiedenen Prüfungsaufgaben für das anstehende Turnier geübt werden oder in den Springstunden noch einmal ein gesondertes Parcourtraining stattfindet.